Gastlehrer

Doris Kessel

 

Mein Name ist Doris Kessel. Ich bin 40 Jahre alt. Ich bin Pädagogin M.A., MentalCoach, Yogalehrerin, Triathlon B-Trainerin und Re-Balancing Massagepractitioner.

 

Ich bin ein Allrounder. Ich will ganzheitlich denken und die Zusammenhänge verstehen. Ich liebe Phantasie, Kreativität & Inspiration. Wenn ich kreativ sein kann, bin ich total in meinem Element.

 

Kreativität bedeutet für mich nicht nur Zeichnen, Basteln oder Fotografieren. Du kannst dir in so vielen Bereichen verrückte Sachen ausdenken, Dinge miteinander kombinieren und daraus neues erschaffen. Das belebt mich, gibt mir pure Energie.

 

Ich liebe es, komplizierte Dinge einfacher zu machen. Ich mag es gerne pragmatisch. Am allermeisten liebe ich es, auszuprobieren, was mental möglich ist. Meine Erfahrungen möchte ich mit dir teilen. Ja, ich glaube fest daran, dass alles möglich ist und wir uns viel zu schnell Grenzen setzen, wo gar keine sind. Schau dir das Universum an, hat irgendjemand schon eine Grenze entdeckt? Nein, es dehnt sich sogar aus.

Ich interessiere mich für die Zusammenhänge zwischen Kopf & Körper.

 

Coaching_Phantasie_SidebarBeides ist für mich untrennbar miteinander verbunden und bedingt sich gegenseitig. Erst wenn beides in Harmonie ist, kannst du in deiner völligen Kraft und Gesundheit sein. Ich glaube daran, dass alles im Leben irgendwo seinen Sinn hat und du alles in deinem Leben erreichen kannst, wenn du es wirklich willst. Was auch manchmal bedeuten kann, Dinge zu tun, die unbequem sind. Und mein Leben war häufig alles andere als bequem. Doch hatte ich immer das Gefühl, wenn ich wieder einmal ins eiskalte Wasser geworfen wurde, dass irgendwo ein Rettungsring in der Nähe war.

 

Dabei waren die Menschen um mich herum meine größten Lehrer, die mir immer wieder gezeigt haben – manchmal auch schmerzhaft – was noch fehlt. Im Grunde ist es wie bei einem Langdistanz-Triathlon: Irgendwann kommt der Punkt, wo du denkst, du kannst nicht mehr (und ich habe das schon verdammt oft gedacht) und dann geht noch soviel mehr!

 

                       "Die größten Meister sind diejenigen, die nie aufhören Schüler zu sein."

                        (Ignaz Anton Demeter)

 

Für mich ist das Leben ein Lernprozess, der nie aufhört und der dir immer wieder zeigt, was noch alles möglich ist, wenn du deine Ängste überwindest und dich wirklich darauf einlässt. Vielleicht nicht immer ganz einfach. Aber von Mal zu Mal wird es leichter – wenn du dich dem Abenteuer Leben mit all seinen leichten und auch schweren Momenten wirklich hingibst. Dann können unglaubliche Dinge passieren …

Siggi Graber

 

Mein Name ist Sigrid Graber. Ich bin Heilpraktikerin, Yogalehrerin, NLP Praktitioner und Pilatescoach.

 

Die Wirbelsäule ist Dreh- und Angelpunkt des menschlichen Körpers. Dennoch sind Rückenschmerzen der zweithäufigste Grund therapeutische Hilfe zusuchen. Die Schmerzen können sowohl organische als auch psychische Ursachen haben – oft beeinflussen sich diese Komponenten gegenseitig. Nicht selten wirken sich Fehlstellungen oder Veränderungen an der Wirbelsäule auf andere Körperbereiche wie Kopf, Arme oder Beine sowie Gelenke aus und verursachen dort erhebliche Beschwerden.

 

Mein Ziel ist es den gesunden, natürlichen Bewegungsspielraum der Wirbelsäule nachhaltig mit sanften, nebenwirkungsfreien Methoden wiederherzustellen und aufrecht zu erhalten. Ich arbeite bevorzugt im ganzheitlichen Sinn und suche die wahren Ursachen hinter Ihren Beschwerden. Bei akuten Problemen, konzentriere ich mich auf eine rasche und effiziente Symptombehandlung.

Stefanie Eckrich

Yogalehrerin

 

All den Lärm und die rasante-Lebens-Geschwindigkeit hinter mir lassen und die Türe der Aussenwelt leise schliessen. PranaVinyasa inspired Yoga ist für mich ein Gefühl von Heimkommen. Eine Türe zu öffnen, wo ich Raum und Zeit erhalte, um mich meiner Gedanken, Gefühle, meines Körpers anzunehmen. Einfach ICH SEIN zu dürfen – so wie ich jetzt gerade im Moment bin, so wie ich mich jetzt gerade im Moment fühle.

 

Ich möchte dich, auf deiner Reise, von Türe zu Türe inspirieren, deinen Körper, deine Gedanken, deine Gefühle, die Melodie deines Lebens wahrzunehmen.

 

Den Körper und die Atmung miteinander zu verbinden und dabei deinen Flow zu entdecken, um mit ihm auf den Wellen des Alltags-Lebens zu surfen..

 

..denn “on the matt - ist für mich - off the matt”.

 

Vanessa Erk

Yogalehrerin

 

 

„Yoga bedeutet für mich die Reise zu meinem Herzen.“

 

Ich habe 2017 die Ausbildung zur Yogalehrerin im Prana Flow Yoga (200h RYT Yoga Alliance) absolviert. Darauf folgte eine im Januar 2018 eine Weiterbildung zur Moon Yogalehrerin.

 

Dabei ist Yoga für mich der Weg zu mehr Selbstbewusstsein, Selbstliebe, Akzeptanz, Dankbarkeit und vor allem Achtsamkeit. Ich möchte dich auf deinem Yogaweg begleiten, damit wir lernen die Höhen und Tiefen des Lebens anzunehmen, unsere Gefühle wahrzunehmen und unserem eigenen Herzen und unserer Intention zu vertrauen. Achtsam mit dem eigenen Körper, Geist und der Seele umzugehen und das eigene innere zu spüren und auf die Signale unseres Körpers zu hören.

 

Um sich selbst zu verwirklichen und unseren Träumen zu folgen sowie den eigenen Körper als einen wahren Schatz anzunehmen wollen wir in der Yogastunde den Alltagsstress loslassen und ganz präsent in uns hineinspüren.

 

So können wir Atem und Bewegung miteinander verbinden, das eigene Herz spüren und wieder in unsere innere Balance zurück finden und Yoga auch im Alltag leben und erleben.

 

Ich habe mich auf Yoga für Frauen spezialisiert, da ich selbst an Endometriose leide. So kenne ich die Vorzüge und vor allem die Wirkung wie Schmerzlinderung, während des weiblichen Zyklus von MoonYoga® bei regelmäßiger Übung. Gerne möchte ich mein gesammeltes Wissen und meine Erfahrung an dich weitergeben.

 

Pia Wolter

Yogalehrerin

 

 

 Yoga ist für mich ein Weg, um zu mir selbst zu finden, frei zu atmen, ruhig und fokussiert zu sein und den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren.

Seit 2014 praktiziere ich vor allem Anusara Yoga. Dabei versuche ich eine stabile Basis zu vermitteln, um in den Körperhaltungen mehr und mehr Freiheit zu spüren.

Aber meine Yogareise ist noch lange nicht beendet, und obwohl ich nun Lehrer sein und eine Stück vom Yoga weitergeben darf, bin ich noch sehr gerne Schüler und bilde

mich regelmäßig weiter, besuche Workshops und Retreats (Yin Yoga, Bodyart, Achtsamkeit) und genieße es, immer wieder neue Aspekte zu entdecken und in meine Praxis

einzuflechten.

 

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)

 

Julia Weiß

Yogalehrerin

 

 

Der erste Berührungspunkt mit Yoga war für Julia der Besuch einer Power Yoga Klasse im Universitätsstädtchen Passau. Gestresst von Studium und Job suchte sie vor 8 Jahren einen Weg um sich „auszupowern“ und fit zu werden. Seitdem führte sie ihr Yogaweg, mit einigen Unterbrechungen, immer wieder zurück auf die Matte und damit Stück für Stück näher zu ihrer Mitte. Denn was als Workout begann, sollte für sie zur persönlichen Kraft- und Ruhequelle werden.

 

Inspirierende Lehrerinnen und Lehrer brachten ihr auf ihren Reisen und zu Hause unterschiedliche Yogastile sowie die Ganzheitlichkeit des Yoga näher. Atmung, Meditation und das Praktizieren von Achtsamkeit standen plötzlich gleichberechtigt neben den physischen Asanas. Der Wunsch mehr zu erfahren und tiefer in die Yogaphilosophie und -praxis einzutauchen liess Julia nicht mehr los.

 

Ende letzen Jahres absolvierte sie eine 200h Yoga Ausbildung bei Cat Kabira (Bali) in Costa Rica. Zunächst als reines Selbststudium gedacht, weckte das Teacher Training ihre Leidenschaft fürs Unterrichten. Yoga bedeutet für Julia vor allem eins: Übung. Im Umgang mit sich selbst sowie mit anderen Menschen. Ihre Erfahrung, dass Yoga immer im Fluss, niemals „perfekt“ oder „fertig“ ist und immer Veränderung bedeutet, möchte sie auch an andere weitergeben.

 

Julias Klassen sind geprägt durch Gegensätze: Dynamik und Entschleunigung, Kräftigung und Regeneration, fliessende Bewegungen gepaart mit dem Halten von Positionen. Ihr Stil ist ein lebendiger und variationsreicher Hatha Flow, der für jedes Praxis-Level Entfaltungsmöglichkeiten auf körperlicher und geistiger Ebene bieten soll.

 

Julia lebt seit vier Jahren in Zürich. Sie leitet ihre Lektionen auf Deutsch und Englisch.

 

DATENSCHUTZ

IMPRESSUM